Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag Februar 2019

Teriyaki-Hähnchen

Gemüseantipasti

Apfeltiramisu

 

Gemüseantipasti ( 4 Portionen )

pro Portion 42 kcal, 6 g Fett


  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL italienische Kräuter
  • 2 TL Rosmarin frisch oder getrocknet
  • 2 Paprika
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 150 g Champignons
  • 2 Schalotten  
  • Salz, Pfeffer
  • Backpapier

 

  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.
  2. Öl, Essig, geschälten Knoblauch, Rosmarin und Kräuter mit dem Pürierstab mixen. Mit Pfeffer und etwas Salz abschmecken.
  3. Paprika, Aubergine und Zucchini waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Pilze putzen und vierteln. Schalotten schälen und vierteln.
  4. Gemüse und Marinade vermischen, auf dem Backblech verteilen. Im Backofen bei 180°C Umluft ca. 10-15 Min. garen, danach weitere 5 Min. mit der Grillfunktion zu Ende garen.

 

Teriyaki-Hähnchen ( 4 Portionen )

pro Portion 0,5 BE, 191 kcal, 6 g Fett, 75 mg Chol


  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Knoblauchzehe halbiert
  • 2 EL Sesamöl
  • 250 g Weißkohl
  • je 1 rote, gelbe, grüne Paprika (Streifen)
  • 1 Stck. Ingwer daumengroß
  • 2 Schalotten
  • 2 EL brauner Zucker
  • 4 EL Sojasoße
  • 4 EL Sake (jap. Reiswein)
  • Pfeffer oder Chili
  • 125g Mie-Nudeln
  • Kurkuma, Salz
  • 2 EL Sesam
  • Garnitur: Koriander od. glatte Petersilie

 

  1. Weißkohl und Paprika putzen ,waschen und fein hobeln, Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, Schalotten pellen und würfeln, Knoblauch halbieren.
  2. Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen.
  3. Wok ohne Öl erhitzen und die Schalotten leicht anrösten, beiseite stellen.
  4. In einem Topf Zucker leicht schmelzen, Sojasauce, Sake hinzufügen und kurz aufkochen, dann die Schalotten, Ingwer, Chili hineingeben und bei mittlerer Hitze 10-15 Min. köcheln lassen. Danach abseihen.
  5. Öl im Wok erhitzen und den Weißkohl weich dünsten, Paprika hinzugeben kurz pfannenrühren. Warmhalten.
  6. In heißem Öl das Fleisch von jeder Seite kurz braten, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Das Fleisch auf ein Blech legen und bei 180 °C ca. 10 Min. durchgaren. Währenddessen mit der Teriyaki Sauce glasieren (ca. 3x).
  7. Sesam in der Pfanne rösten.
  8. Topf mit heißem Wasser+ etwas Salz und Kurkuma vorbereiten, Mie-Nudeln ca. 5 Min. ziehen lassen, abgießen.
  9. Hähnchenbrust auf dem Weißkohl anrichten, mit restlicher Teriyakisauce übergießen, Mie-Nudeln anrichten und alles mit geröstetem Sesam bestreuen, Koriander bzw. Petersilie als Garnitur verwenden.

 

Apfeltiramisu ( 4 Portionen )

(berechnet ohne Zucker, 1 EL Honig mitberechnet) pro Portion 2 BE, 198 kcal, 4 g Fett, 8 mg Chol


  • 250 g Apfel, geschält
  • 50 ml Apfelsaft
  • Zimt
  • 50 g Vollkornhaferkekse
  • 50 ml Apfelsaft
  • 200 g Magerquark
  • 100 g fettreduzierter Frischkäse
  • 75 ml fettarme Milch (1,5 % Fett)
  • 1 EL Honig
  • Kakaopulver

 

  1. Apfelmus kochen, mit Zimt abschmecken und abkühlen lassen.
  2. Die Kekse in eine stabile Tüte geben und mit dem Nudelholz zerkrümeln, dann den Boden von 4 Gläsern mit der Hälfte der Krümel ausstreuen.
  3. Die Krümel mit der Hälfte des Safts tränken und dann die Hälfte vom Apfelmus darüber geben.
  4. Den Magerquark mit dem Frischkäse und der Milch glattrühren, mit dem Honig süßen. Die Hälfte der Masse auf dem Apfelmus verteilen. Die übrigen Zutaten in der gleichen Reihenfolge noch einmal schichten.
  5. Kurz vor dem Anrichten das Tiramisu mit Kakaopulver bestreuen.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen