Die Klinikgruppe Dr. Guth

betreibt vier Kliniken in Norddeutschland mit rund 850 Mitarbeitern.

Unsere Häuser bieten ein breites Spektrum therapeutischer und diagnostischer Maßnahmen für privat und gesetzlich Versicherte an.

Unternehmung

Ihre Gesundheit - Unsere Kompetenz!

 

1. Geschichte

Die Klinikgruppe Dr. Guth ist ein in Norddeutschland ansässiger Gesundheitsdienstleister mit rund 800 Mitarbeitern. Sie verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Betreiben von Krankenhäusern.

Gegründet wurde die Unternehmung von Dr. med. Gerhard Guth, Facharzt für Chirurgie. Dr. med. Guth, 1928 in Dresden geboren, studierte Humanmedizin und schloss seine universitäre Ausbildung 1951 mit einer Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ab.

Dr. G. Guth

Nach mehreren Stationen, u. a. am Pharmakologischen Institut der Universität Innsbruck, der Medizinischen und Chirurgischen Klinik der Charité und des Viktoria Krankenhauses in Berlin sowie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, begann er 1963 seine freiberufliche Tätigkeit, die 1965 zur Gründung des heutigen Stammhauses der Klinikgruppe, der Klinik Dr. Guth, führte.

In den Folgejahren baute Dr. Guth neben seiner weiterhin ausgeübten operativen Tätigkeit die Unternehmung weiter aus. So gehören seit 1985 die Praxisklinik Mümmelmannsberg, seit 1988 die Curschmann Klinik und seit 1994 das Klinikum Karlsburg zum Verbund. Seit dem 1. Januar 1994 sind die ursprünglichen Einzelunternehmungen in eine GmbH & Co. KG umgewandelt.

Im September 2007 verstarb Dr. Guth, der zeitlebens alleiniger Gesellschafter der Klinikgruppe war.

Mit Frau Dr. Manuela Guth hat eine ebenfalls starke Führungspersönlichkeit die Spitzenposition in der Klinikgruppe eingenommen. Durch sie ist die Kontinuität der bisherig erfolgreichen Firmenpolitik weiter gewährleistet.

 

2. Geschäftsführung

Die Geschäftsführung ist durch zwei langjährig sowohl in der Akut- als auch in der Rehabilitationsmedizin tätige Ärzte besetzt.


3. Unser Anspruch

Es ist unser Anspruch, allen unseren Patienten - ob gesetzlich versichert oder privat - eine Gesundheitsversorgung auf allerhöchstem Niveau eingebettet in klinische Forschung und ständige Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter zu bieten.
Die Unternehmensphilosophie der Klinikgruppe ist darauf ausgerichtet, den Patienten in ihren Kliniken modernste Medizin auf höchstem Niveau, eine den Kranken zugewandte menschliche Betreuung und eine Unterbringung in einer architektonisch anspruchsvollen und komfortablen Umgebung zu ermöglichen. Die Betonung der medizinischen Kompetenz zeigt sich in der Tatsache, dass zwei der drei Geschäftsführer Ärzte sind. Die Gruppe ist keine Kapitalgesellschaft (wie Aktiengesellschaften u. ä.), sondern wird als Personengesellschaft in Form einer Kommanditgesellschaft betrieben. Zielsetzung ist nicht Gewinnmaximierung, sondern das Wohl der Patienten zu gewährleisten. Dieser Umstand resultiert aus der Einsicht, dass nicht Wachstum und Größe die Unternehmensziele sind, sondern der kompetente konzeptionelle und überlegte Aufbau der einzelnen Kliniken in der Gruppe. Ausdruck der Bestrebungen der Klinikgruppe in dieser Hinsicht sind Kooperationen und Partnerschaften in diversen Aufgabenbereichen und Fragestellungen, beispielsweise in Durchführung von medizinischen Fachkonferenzen, Bildung von kaufmännischen Einkaufsverbünden und der Konzentration von Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Dabei spielt die Größe der jeweiligen Klinik oder des betreffenden Unternehmensverbundes eine untergeordnete Rolle, da die gemeinsame Zielsetzung das Handeln bestimmt. Die Klinikgruppe ist stets an der Bildung und Weiterentwicklung neuer und bestehender Netzwerke und Partnerschaften interessiert.

 

4. Unsere Qualitätsgrundsätze

Um diesen hohen Anspruch zu realisieren,

  • beschäftigen wir die bestqualifizierten Ärzte, Pflegekräfte und technisches Personal,
  • setzen wir die modernste Medizintechnik ein,
  • bilden wir unser ärztliches und nichtärztliches Personal ständig weiter,
  • bieten wir exzellenten Service für unsere Patienten,
  • orientieren wir uns an wissenschaftlich gesicherten Behandlungsmethoden,
  • prüfen wir täglich unsere Qualitätsstandards auf jeder Ebene.

Auch in Zeiten zunehmenden Kostendruckes wird die Klinikgruppe Dr. Guth hochwertige medizinische Angebote bereithalten, die auch für die gesetzlichen Krankenversicherungen bezahlbar sind, damit alle Patienten in unseren Kliniken behandelt werden können.

Weiterhin ist unser Anspruch, jungen Ärztinnen und Ärzten eine fundierte und praxisnahe Ausbildung in unseren Kliniken zu vermitteln, die sie auf ihr späteres Berufsleben vorbereitet.

 

5. Unsere Werte

Die Geschäftsführung der Klinikgruppe Dr. Guth ist geprägt vom Gründer ihres Unternehmens, dem Hamburger Chirurgen Dr. med. Gerhard Guth, und glaubt an einfache und klare Führungsprinzipien.

Folgende fünf grundsätzliche Werte

  • Zusammenarbeit
  • Qualität
  • Integrität
  • Mitgefühl und
  • Engagement

formen die Kultur unserer Kliniken:

Zusammenarbeit

Kollegiale und interdisziplinäre Zusammenarbeit ist die Basis klinischer Arbeit in den Kliniken der Klinikgruppe Dr. Guth. Sämtliche Fachrichtungen arbeiten als Kompetenzteams eng interdisziplinär miteinander zusammen. Alle Patienten profitieren vom kollektiven Wissensschatz aller ärztlichen und nichtärztlichen Mitarbeiter, die an ihrer Behandlung direkt und indirekt beteiligt sind.

Zusammenarbeit findet nicht nur im Hause statt, sondern bedeutet auch kollegiale Kooperation mit dem einzelnen niedergelassenen Haus- und Facharzt, mit Ärztenetzen und zuweisenden Kliniken. Regelmäßig werden von unseren Kliniken Fortbildungsveranstaltungen für die Ärzte der Region durchgeführt. Es ist für uns eine Verpflichtung, unser Wissen zum Wohle der Patienten weiterzugeben.

Qualität

Unsere Kliniken sind bestrebt, ihre Patienten nach dem jeweils aktuellsten Stand der klinischen Forschung unter Zuhilfenahme der modernsten Technik zu behandeln. In Zeiten enormen und ständigen Wissenszuwachses bedeutet dies, dass sämtliche Behandlungsstandards ständig überprüft und überarbeitet werden müssen. Um die erreichte Behandlungsqualität sichtbar zu machen, werden größte Anstrengungen unternommen, Standards zur Messung und zur Dokumentation der Behandlungsqualität weiter zu entwickeln. Qualität drückt sich in unseren Kliniken nicht nur dadurch aus, dass Eingriffe in großer Zahl durchgeführt werden, sondern auch dadurch, dass bei dem einzelnen Patienten nach eingehender Analyse aller Krankheitsumstände der richtige Eingriff zum rechtzeitigen Zeitpunkt ohne Komplikationen erfolgt und der Erkrankte davon nachhaltig profitiert.

Integrität

Ärztliche, fachliche und wissenschaftliche Integrität sind in unseren Kliniken die Eckpfeiler bei der Krankenversorgung, bei wissenschaftlichen Studien, in der Ausbildung junger Ärzte und in der Fort- und Weiterbildung sowie im Finanzwesen und Management. Die Klinikgruppe Dr. Guth ist sich ihrer besonderen Verpflichtung gegenüber den Patienten bewusst. Aus diesem Bewusstsein heraus verlangen wir in der Führung von Mitarbeitern die Identifikation mit den Zielen und dem Leitbild unserer Klinikgruppe. Das Leitbild ist das Fundament, auf dem das Handeln und Entscheiden der Klinikgruppe Dr. Guth aufbaut. Wir streben eine konsequente Umsetzung der Unternehmensziele an, indem wir unser tägliches Handeln daran ausrichten, prüfen und prüfen lassen.

Mitgefühl

Die Gesundheit ist keine Ware, sondern ein hohes Gut. Eine mitfühlende und engagierte Behandlung sowie eine emotionale Unterstützung gebietet der Respekt vor den sich uns anvertrauenden Patienten und deren Familien. Gelebtes Mitgefühl verbessert das Wohlbefinden und damit die Lebensqualität unserer Patienten. Allen Mitarbeitern ist die große Verantwortung bewusst, dass sich unsere Patienten in kritischen Lebenssituationen uns anvertrauen.

Engagement

Die Kliniken unserer Klinikgruppe anerkennen ihre Verantwortlichkeiten in den unterschiedlichen Regionen und unterstützen Politik und Kostenträger (z. B. Krankenkassen) in der Bewältigung ihrer Aufgaben. Gerade in Zeiten knapper Ressourcen ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Politik und Kostenträgern notwendig und unverzichtbar, damit allen Versicherten die Leistungen unserer Kliniken zugänglich bleiben. So nehmen unsere Kliniken an mehreren Projekten der Integrierten Versorgung in Norddeutschland teil. Unser Klinikum Karlsburg stärkt als einer der größten Arbeitgeber die strukturschwache Region Mecklenburg-Vorpommern und unsere Praxisklinik unterstützt nachhaltig die medizinische Infrastruktur im Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg und stellt dort die medizinische Stadtteilversorgung sicher. Es ist für uns selbstverständlich, sich auch auf dem Gebiet der Prävention zu engagieren. Zigarettenrauchen ist eine der Hauptursachen der koronaren Herzkrankheit und verschlechtert die Prognose von Diabetikern dramatisch. So unterstützen die Curschmann Klinik und das Klinikum Karlsburg das Deutsche Netzwerk Rauchfreier Krankenhäuser durch ihre Mitgliedschaft und halten für Patienten, Mitarbeiter, Angehörige und Gäste ein umfangreiches Angebot rund um den Rauchstopp vor.

 

6. Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit

Die Klinikgruppe verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in dem Betrieb von Kliniken unterschiedlicher Ausprägungen. Aufgrund dieser Erfahrungen ist die Klinikgruppe der geeignete Partner, um den gestellten Anforderungen zum Betrieb eines Krankenhauses jedweder Ausrichtung gerecht zu werden.
Die wirtschaftliche Situation der Klinikgruppe steht seit nunmehr über 40 Jahren auf einem soliden Fundament und das Unternehmen wird betriebswirtschaftlich erfolgreich geführt. Es gab weder in der Vergangenheit noch gibt es zum heutigen Zeitpunkt Bestrebungen, sich von einzelnen Standorten der Klinikgruppe aus wirtschaftlichen Erwägungen zu trennen. Alle bestehenden Kliniken sind wirtschaftlich selbstständig und arbeiten medizinisch und kaufmännisch erfolgreich. Eine neu hinzukommende Klinik würde an dem wirtschaftlich gesunden Verbund der Klinikgruppe partizipieren und hiervon profitieren. Trotz der massiven Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen und dem Anstieg der Gesamtkosten besteht in unseren Kliniken kein Anlass zur Sorge. Durch die verschiedenen Unternehmensbereiche (Hochleistungsmedizin, Grund- und Regelversorgung sowie Rehabilitation) entsteht eine gesunde Balance, die es der Klinikgruppe ermöglicht, sich am Gesundheitsmarkt auch langfristig erfolgreich zu positionieren.

 

7. Zukunftsperspektive

Die Klinikgruppe sieht es als notwendig und unerlässlich an, die bestehenden Führungsstrukturen der von ihr übernommenen Kliniken fortzuführen, um alle Problemfelder zielorientiert und bedarfsgerecht abzuarbeiten. Auf Wunsch des neuen Trägers werden auch dessen zuständige Gremien in die Informations- und Entscheidungsprozesse eingebunden. Dieses Vorgehen hilft, Redundanzen zu vermeiden und bereits frühzeitig einen Konsens für wichtige Richtungs- und Vorgehensweisen herbeizuführen. Auf die langjährigen Erfahrungen der Klinikgruppe als Klinikbetreiber und im Krankenhausbau wurde bereits hingewiesen. Die Klinikgruppe genießt bei Patienten, den Mitarbeitern, der Bevölkerung, den Geschäftspartnern, den niedergelassenen Ärzten, den Kliniken und Krankenkassen einen hervorragenden Ruf. Die Klinikgruppe hat in über vier Jahrzehnten ihre Verlässlichkeit, Beständigkeit, Solidität, medizinische und kaufmännische Kompetenz bewiesen. Die Klinikgruppe ist ein in medizinischer Hinsicht kompetenter Partner, der Perspektiven und viele Vorteile bietet:

  • Zukunftsweisende medizinische Konzepte;
  • Sicherung und Ausbau der medizinischen Versorgung durch bauliche Maßnahmen und weitere Investitionen;
  • Akquisition und Kooperation mit weiteren Anbietern im Gesundheitswesen;
  • individuelle Betreuung innerhalb der Klinikgruppe;
  • Nutzung aller medizinischen Vorteile durch Einbindung in die Klinikgruppe;
  • Etablierung des neusten medizinischen Gerätestandards;
  • Erfahrungen im Betreiben von Krankenhäusern unterschiedlicher Ausprägung;
  • medizinisch erfolgreiche Klinikgruppe.

Die Klinikgruppe verfügt damit über umfangreiche Erfahrungen, nachhaltige Kapitalkraft, klinikgruppeneigene Managementressourcen und soziales Engagement.